Facts & Figures | The Islands | Politics | Culture | History | Board

Das formal seit 1474 in vernischem Besitz befindliche Queen-Heather-Land wurde ursprünglich von Walfängern und einigen Kaufleuten als Stützpunkt genutzt und besiedelt. Nach der Clan-Revolution von 1699 diente sie King Francis' V. und dessen Familie als Exil und wurde zuletzt als Apanage des Hauses Sterling genutzt, bevor sie 2013 wieder mit der Krone vereint wurde.

ab 1440 - Walfänger entdecken Insel
1450 - Vernische Walfänger errichten dauerhaften Umschlagplatz (Port Ewan)
1469 - Queen Heather entsendet Truppen zur Sicherung
1474 - Proklamation der Inbesitznahme

1699 - Insel verbleibt bei Glenverness, Exil für Königsfamilie
1889 - St-Mirren-Riot, Niederwerfung durch Alastair III.
1916 - Douglas Bruce wird mit der Insel apanagiert, Herauslösung aus den Besitzungen der Krone
1976 - Erbe fällt an Guenevere Douglasdottir
1998 - Wirtschaftskrise
2007 - Referendum: 95,8% für Rückkehr zu Glenverness
2013 - Übergabe der Insel an die vernische Krone.